Franconia Tuebingen Corps Dscf2519 Tone02

Leitbild

Ehre und Tapferkeit, Freundschaft und Treue

Ehre und Tapferkeit, Freundschaft und Treue: Nach diesem Wahlspruch wurde unser Corps am 16. Februar 1821 gestiftet und verbindet seit damals Generationen miteinander in einer weltoffenen studentischen Gemeinschaft die Dein Studium fördert und bereichert, jede Menge Spaß bringt, sich sozial engagiert und auf die Du ein Leben lang bauen kannst.

Unsere Gemeinschaft

Franconia Tuebingen Corps Facettenreich

Facettenreich

Zu unserem Corps gehören über 250 Mitglieder unterschiedlichster Ausbildung, Berufs- und Lebenserfahrung.

Franconia Tuebingen Corps Branchenübergreifend

Branchenübergreifend

Unsere Corpsbrüder sind gestandene, teils in der Öffentlichkeit bekannte Persönlichkeiten, die herausgehobene Positionen in der Wirtschaft, der Politik, der Verwaltung und der Justiz einnehmen.

Franconia Tuebingen Corps Generationen-übergreifend

Generationen-übergreifend

Da wir uns über alle bestehenden Generationen hinweg als eine engverbundene Gemeinschaft verstehen, die sich füreinander einsetzt und sich gegenseitig unterstützt, steht jedem von uns ein weltweites Netzwerk zur Verfügung.

Franconia Tuebingen Corps Deine Vorteile

Deine Vorteile

Neben Praktika und Berufseinstiegen, zeichnen uns insbesondere die lebenslange Freundschaft durch eine berufliche wie auch private Verbundenheit aus.

Franconia Tuebingen Corps Dein Anteil

Dein Anteil

Eines allerdings nimmt dieses Netzwerk keinem von uns ab: Einen sehr guten Studienabschluss, das persönliche Engagement während dem Studium und Beruf und den damit verbundenen Erfolg. Diese Grundlagen kann nur der Einzelne selbst schaffen, wir unterstützen Ihn dabei jedoch so tatkräftig wie möglich.

navi

Unsere Geschichte

Franconia Tuebingen Corps 55

Geschichte

Gestiftet am 16. Februar 1821 von Karl Kraus und zwölf weiteren
Mitgliedern der Landsmannschaft Hohenlohia.

Das studentische Fechten

Franconia Tuebingen Corps 56

Studentisches Fechten

Seit unserem frühen Beginn bis zum heutigen Tag ist die Mensur
ein uns nachhaltig miteinander verbindendes Instrument

Das studentische Fechten, die Mensur, gehört bei uns zur Pflicht. Sie stellt quasi die Karte für den Eintritt und den Verbleib in unserer Gemeinschaft dar.
Seit unserem frühen Beginn bis zum heutigen Tag haben wir die Mensur als ein uns nachhaltig miteinander verbindendes, vielleicht sogar die entscheidende Grundlage unserer Gemeinschaft bildendes Instrument erfahren, durch das wir uns in besonderer Weise von anderen Gemeinschaften unterscheiden.

Unsere Verhältniscorps